Dornröschen - Verflixt und zugeheckt

Kindertheaterst√ľck von Gert Richter nach dem M√§rchen der Gebr√ľder Grimm

Dem klassischen M√§rchen der Gebr√ľder Grimm wird in diesem Theaterst√ľck geh√∂rig der Staub ausgeklopft und mit einer ganzen Reihe herrlich schrulliger Charaktere neues Leben eingehaucht. Egal, wie viel auf der B√ľhne auch geschlafen wird: Bei unseren Zuschauern wird sich ganz sicher keine M√ľdigkeit einstellen.


Nachdem sich der K√∂nig und die K√∂nigin lange Zeit ein Kind gew√ľnscht haben, wird den Prophezeiungen des weisen alten Frosches entsprechend ein Jahr sp√§ter die Prinzessin Dornr√∂schen geboren. Der K√∂nig l√§dt in seiner gro√üen Freude seine Untertanen zu einem Fest ein, und auch zw√∂lf Feen, die in seinem K√∂nigreich wohnen. Die 13. Fee allerdings, die nicht eingeladen wurde, weil es f√ľr sie keinen goldenen Teller mehr gab, ist dar√ľber so ver√§rgert, dass sie die Prinzessin mit einem Fluch belegt. Ohne irgendetwas davon zu wissen, w√§chst diese zum fr√∂hlichsten jungen M√§dchen im ganzen K√∂nigreich heran, doch es kommt, wie es kommen muss: An ihrem 15. Geburtstag sticht sie sich an einer Spindel und f√§llt mit dem gesamten Hofstaat in einen hundertj√§hrigen Schlaf. Und ausgerechnet dem traurigsten Prinzen, der sich weit und breit finden l√§sst, f√§llt die Aufgabe zu, Prinzessin Dornr√∂schen zu erwecken und ihr ihr Lachen zur√ľckzugeben...

Regie Isabell Steinbrich
Regie-Assistenz Kathleen Blust, Luisa Grabinger, Nils Köllermann
Spieldauer inkl. Pause ca. 2 Std.
Empfohlen ab 5 Jahren
Musik inHarmony/Leon Deleu
Einlass ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn