Street Kids

Jugendstück von Werner Schulte

Gewaltbereite Kinder-und Jugendbanden sind in unserer Zeit keine Seltenheit mehr. Sie üben Terror nach außen aus, quälen aber auch Schwächere in der eigenen Gruppe, selbst vor Waffen schrecken sie nicht zurück.


Dies ist ein Hauptthema von „Street Kids“. Es geht aber auch um Ausländerfeindlichkeit, Anführergehabe und Unterdrückung. Und trotzdem zeigt das Stück eine Möglichkeit auf – über Vorurteile, Ängste und falsch verstandenen  Ehrenkodex hinweg – eine Brücke zu schlagen und aufeinander zuzugehen....


Dabei geht es nicht um einfache Lösungen (denn die gibt es nicht), sondern um die Solidarität unter und mit den Schwächeren, den Opfern.


 
Regie Benedikt Bachert
Regie-Assistenz Regine Bachert, Jonathan Richter