Spiel's nochmal, Sam

Komödie von Woody Allen

Allan Felix schreibt fĂŒr ein kleines Filmmagazin. Seine Tage verbringt er in Kinos, wo er sich, mehr Fan als Kritiker, mit den Liebesabenteuern seiner Leinwandhelden identifiziert. Seine Frau Nancy lĂ€sst sich von ihm scheiden. Einige Zeit spĂ€ter erscheint ihm sein grĂ¶ĂŸtes Kinoidol Humphrey Bogart als Rick und gibt ihm gute RatschlĂ€ge fĂŒr die Zukunft. "Weiber sind primitiv. Ich bin noch keiner begegnet, die nicht ne krĂ€ftige Ohrfeige oder nen Schlag mit ner FĂŒnfundvierziger kapiert hĂ€tte." Allan Felix schöpft wieder Hoffnung. Es gibt mehrere Millionen Frauen allein in New York und eine davon wird er bestimmt erobern. Allans Freunde, der smarte GeschĂ€ftsmann Dick und seine Frau Linda, wollen Allan ebenfalls von seiner sentimentalen Erinnerung an Nancy befreien. Sie verabreden sich mit ihm und schleppen immer neue, attraktive Frauen fĂŒr ihn an, aber Allan ist kein Weiberheld. Die Frauen des Alltags sind zu real und stĂŒrmisch fĂŒr sein geringes Selbstbewusstsein. Doch Allan Felix ist nicht der einzige, der ein Liebesproblem hat. Auch zwischen Dick und Linda kriselt es...

Regie Simone Allweyer
Regie-Assistenz Regine Bachert, Lisa Huber
Filmaufnahmen Moritz Vogel